Fragen Sie uns:

Zum Kontaktformular

Suchen & finden:

Zur Suche

Newsletter:

Abonnieren

Hotline:

Zur Übersicht

German Brand Award 2020 für VR Payment: Zahlungsspezialist für Markenauftritt ausgezeichnet

Frankfurt am Main, 18.06.2020

  • Experten-Jury prämiert den Zahlungsspezialisten der Volksbanken Raiffeisenbanken in den Kategorien „Excellent Brands – Banking & Financial Services“ und „Excellence in Brand Strategy and Creation – Brand Design“
  • VR Payment überzeugt im Wettbewerb mit 1.200 Einreichungen aus 14 Ländern

Für sein neues Markendesign und erfolgreiches Rebranding ist VR Payment gleich zweifach mit dem German Brand Award 2020 ausgezeichnet worden: als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Brands – Banking & Financial Services“ und mit der „Special Mention“ im Bereich „Excellence in Brand Strategy and Creation – Brand Design“. Der Zahlungsspezialist unterstrich 2019 mit neuem Namen, Logo und Corporate Design die strategische Neuausrichtung zum zentralen Payment-Partner der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Visuell sofort als Teil der Gruppe erkennbar, stärkt VR Payment die Marktposition der Volksbanken Raiffeisenbanken im Händlergeschäft mit innovativen Services rund um den bargeldlosen Zahlungsverkehr.

„Für die genossenschaftliche FinanzGruppe ist Payment ein wichtiges und sehr dynamisches Geschäftsfeld. Genau das zeigt unser smarter Markenauftritt. Die Rolle von VR Payment als Innovator und zentraler Motor für das Payment der Volksbanken Raiffeisenbanken wird auf den ersten Blick deutlich“, sagt Carlos Gómez-Sáez, CEO von VR Payment.

Logo und Designfarben von VR Payment stellen maximale Nähe zur FinanzGruppe her und bieten hohen Wiedererkennungswert. Die Neuinterpretation des bekannten VR-Designs mithilfe der Berliner Marken- und Designagentur wirDesign überzeugte die unabhängige Expertenjury.

Mit dem German Brand Award 2020 prämierte der Rat für Formgebung und das German Brand Institut bereits zum fünften Mal herausragende Markenführung. Eigenständigkeit und Markentypik, Markenprägnanz, Differenzierung zum Wettbewerb und Zielgruppenrelevanz waren dabei die entscheidenden Kriterien. Mit 1.200 Einreichungen aus 14 Ländern erzielte der Award 2020 starke internationale Resonanz.

Zurück