Fragen Sie uns:

Zum Kontaktformular

Suchen & finden:

Zur Suche

Newsletter:

Abonnieren

Hotline:

Zur Übersicht

EuroShop 2020: VR Payment präsentiert richtungsweisende Innovationen für den Point of Sale

Frankfurt am Main, 06.02.2020

Das Einkaufen neu denken – unter dem Motto ‚Next Level Point of Sale‘ zeigt VR Payment auf der EuroShop 2020, dass der stationäre Handel in Sachen Innovation an Dynamik gewinnt. In Halle 6, Stand H27, der weltgrößten Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels werden die neuesten Ideen und Lösungen des Payment-Spezialisten der genossenschaftlichen FinanzGruppe vom 16. bis 20. Februar in Düsseldorf vorgestellt.

Brauchen wir in Zukunft noch Kassen am Point of Sale (POS)? Welche Bereiche des Handels lassen sich weiter digital optimieren? Und wie können Einzelhändler von den Erfahrungen des Onlinehandels profitieren, um neue Kunden zu gewinnen und ihr Geschäft weiterzuentwickeln? Diese und weitere Fragen beantwortet VR Payment auf der EuroShop 2020 mit starken Partnern und maßgeschneiderten Lösungen.

„Die Zukunft des POS liegt zum einen darin, moderne Technologien zu nutzen, um neue Erlebniswelten für den Kunden zu kreieren und den Einkauf so komfortabel zu gestalten, dass der Gang ins Geschäft mit dem E-Commerce mithalten kann“, so Carlos Gómez-Sáez, CEO des genossenschaftlichen Paymentdienstleisters VR Payment. „Auf der EuroShop 2020 präsentieren wir Konzepte, die den ‚Next Level Point of Sale‘ einläuten. Sie zeigen, dass am POS noch viel Luft nach oben ist für effizientere Prozesse, neue Kundenerfahrungen und mehr Umsatz.“

E-Commerce und stationärer Handel durchdringen einander zunehmend. Nahtloses Payment spielt dabei eine zentrale Rolle. Unter dem Leitgedanken ‚Next Level Point of Sale‘ geht VR Payment nun den nächsten Schritt. „Mit unserem Angebot auf der Messe demonstrieren wir, dass Payment das Potenzial hat, die Retailbranche noch weiter zu transformieren“, sagt Gómez. „Dafür ist die EuroShop 2020 die perfekte Plattform.“

Zurück