Zurück

Social Commerce nutzen

So verkaufen Sie als Händler auf Instagram & Co

Social-Media-Kanäle wie Instagram, Facebook oder Pinterest sind inzwischen für viele Menschen zu täglichen Begleitern geworden: Etwa 84 Minuten verbringen Deutsche dort laut Statista durchschnittlich pro Tag. Dabei dienen die Kanäle längst mehr als nur der reinen Unterhaltung: Nutzer informieren sich über Unternehmen, interagieren mit ihnen sowie untereinander und suchen nach Inspiration. Das können Sie als Händler für Ihr Geschäft nutzen – und Ihre Produkte direkt auf den sozialen Netzwerken bewerben und verkaufen.

 

So funktioniert Social Commerce:

  1. Zuallererst benötigen Sie ein Social-Media-Profil auf der Plattform Ihrer Wahl. Je nach Zielgruppe können bestimmte Netzwerke für Ihr Geschäft sinnvoller sein als andere – Instagram zum Beispiel hat tendenziell jüngere Nutzer als Facebook.
  2. Geben Sie Ihren Followern einen Einblick in Ihren Laden und zeigen Sie Ihre Produkte. Authentizität und Nahbarkeit sind hier das A und O. Menschen möchten Menschen folgen – und auch bei ihnen einkaufen.
  3. Das Wichtigste: Verknüpfen Sie Ihr Profil mit Ihrem Onlineshop. Bei Posts zu Produkten können Sie auch die entsprechenden Seiten verlinken. So gelangen Ihre Kunden mit nur einem Klick zu ihrem Lieblingsprodukt. Falls Sie keinen eigenen Shop besitzen, können Sie auf Ihre Website verweisen oder Kontaktdaten auf Ihrem Kanal hinterlassen.

 

Und das bringt es:

  • Zusätzliche Vertriebsoption: Ob stationäres Geschäft oder Onlineshop, mit dem Verkauf über Social Media können Sie den Umsatz auf allen Verkaufskanälen steigern. Wichtig dafür: die Verknüpfung aller Kanäle.
  • Nahtlose Customer Journey: Durch die Verlinkung zum Onlineshop werden Ihre Kunden direkt zum gewünschten Produkt weitergeleitet und können bequem bei Ihnen einkaufen – bargeldlose Bezahlverfahren und die Akzeptanz aller gängigen Karten sorgen dabei für einen optimalen Check-out.
  • Digitale Sichtbarkeit: Sie erreichen Ihre Zielgruppe genau dort, wo sie tagtäglich ist.
  • Neue Kunden: Ihr Geschäft wird auch über Ihren aktuellen Kundenstamm hinaus sichtbar. Denn jeder Nutzer kann auf Ihr Profil aufmerksam und zu einem neuen Stammkunden werden.

 

Bildquelle: © Tracy Le Blanc / pexels.com

Jetzt Beitrag teilen

Auch interessant

Zurück