Zurück

Kurz erklärt: Was ist SEPA?

Infos zum europaweiten Bezahlen

 

Die meisten kennen die Bezeichnung SEPA vom SEPA-Lastschriftmandat. Doch wofür steht die Abkürzung eigentlich? Und was hat es damit auf sich? Die Antwort in Kürze:

SEPA steht für Single Euro Payments Area, den Euro-Zahlungsverkehrsraum. An ihm sind 36 Länder, darunter die 27 Staaten der Europäischen Union, die Länder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie die Schweiz, Monaco und San Marino beteiligt.

Warum gibt es SEPA?

Vor der Einführung des Euro-Zahlungsverkehrsraumes hatte jedes europäische Land eigene Verfahren für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen. Mit der Gründung von SEPA wurden europaweite Standards für den bargeldlosen Zahlungsverkehr eingeführt: die SEPA-Lastschrift und die SEPA-Überweisung. Dadurch sind Zahlungen innerhalb der EU einfacher, schneller und sicherer geworden.

 

Bildquelle: © European Payments Council

Jetzt Beitrag teilen

Auch interessant

Zurück