Zurück

Bargeldlos Bezahlen beim Karlsruher SC

Gute Aufstellung mit modernem Payment

Lange Schlange vor dem Getränkekiosk, eilig das Kleingeld aus den Taschen kramen und womöglich den Anstoß verpassen: Solche Situationen gehören dank der smarten Bezahlinfrastruktur beim Karlsruher SC der Vergangenheit an. Gemeinsam mit der Volksbank Karlsruhe Baden-Baden und VR Payment hat der KSC die Verkaufspunkte mit neuer Terminaltechnologie ausgestattet und die Prozesse optimiert. So können die Fans überall bargeld- und kontaktlos bezahlen – ob am Kiosk, der Ticketkasse oder im Fanshop. Selbstverständlich werden die girocard und alle gängigen Debit- und Kreditkarten wie auch Mobile Payment mit Apple Pay oder Google Pay akzeptiert.

Für die Zuschauer heißt das: Schneller einkaufen und das Spiel noch unkomplizierter genießen – sie spüren die Bezahlvorgänge kaum mehr. So verbessert sich ihr Stadionerlebnis und auch der Klub kann seine Service-Prozesse maßgeblich verschlanken – ein Gewinn für alle Beteiligten. Im nächsten Schritt soll auch die Abwicklung der Online-Zahlungen über die digitalen Kanäle des Zweitligisten optimiert werden.

Insbesondere in von Corona geprägten Zeiten sind optimierte Prozesse und hygienisches Bezahlen wichtig. VR Payment begleitet den Ausbau des Stadions und unterstützt beim digitalen Wandel – damit sich Betreiber und Fans auf das Wesentliche konzentrieren können.

 

Bildquelle: © Karlsruher SC

Jetzt Beitrag teilen

Auch interessant

Zurück