Zurück

Zwischen Jubel und Trubel: Payment auf Festivals

Warum Sie bei Veranstaltungen auf offene Bezahlsysteme setzen sollten

Guthabenkarten und modische „Payment-Armbänder“ mit RFID-Chip? Oder lieber doch flexible Bezahlmöglichkeiten mit Karte und Smartphone? Bei der Gestaltung von Payment auf Festivals, Konzerten oder auch Volksfesten haben Sie als Veranstalter:in verschiedene Optionen. Welche das sind und womit Ihre Veranstaltung auch beim Payment ein echtes Erlebnis wird, lesen Sie hier.

Welche Optionen gibt es?

Closed Loop Systeme (auch geschlossene Systeme genannt) sind meist auf eine spezifische Veranstaltung oder Location zugeschnitten. Gängige Beispiele sind Guthabenkarten im Stadion oder Bändchen mit RFID-Chips auf einem Festival. Diese laden Besucher:innen an Automaten oder online auf, um damit auf dem gesamten Veranstaltungsgelände kontaktlos zu bezahlen. Deutlich flexibler wird es mit einem Open Loop System (auch offenes System genannt). Denn hier bezahlen Ihre Gäste so, wie sie es aus dem Alltag gewohnt sind: mit ihrer eigenen Debit- oder Kreditkarte, dem Smartphone oder der Smartwatch.

Die beste Wahl: Open Loop System

Besucher:innen erwarten heutzutage auch auf Festivals und Großveranstaltungen mit den Karten zu bezahlen, die sie bereits im Portemonnaie oder dem Smartphone haben. Zu einem modernen Festivalerlebnis gehören deshalb offene Systeme. Das sind Ihre zentralen Vorteile dabei:

  • Schnelle Prozesse: Wer kennt‘s nicht? Ellenlange Schlangen vor Aufladestationen und ständige Kaufabbrüche, weil beim Bezahlen an der Kasse nicht genug Guthaben vorhanden war. Ein offenes System garantiert die Zahlungsfähigkeit Ihrer Kund:innen und verhindert somit Transaktionsabbrüche.
  • Zufriedene Gäste: Open Loop Systeme kennt jede:r. Denn genau so bezahlen wir alle auch im Alltag. Es ist daher im Sinne Ihrer Gäste, dass sie ihre favorisierte Bezahlmethode nutzen können, anstatt sich extra für ein geschlossenes System neu anzumelden.
  • Kosteneinsparungen: Mit einem offenen Bezahlsystem sparen Sie sich Kosten für das zusätzliche Equipment: Chip-Armbänder oder Guthabenkarten für jede:n Besucher:in, genügend Aufladestationen – all das können Sie bequem durch Kartenterminals ersetzen.

Festivals sollten stressfrei und entspannt ablaufen. Dafür bedarf es auch beim Payment des richtigen Partners. Wir von VR Payment sind Experten in diesem Fachgebiet und beraten Sie gerne zu Bezahlsystemen auf Großveranstaltungen. Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

 

Bildquelle: © Anthony Delanoix | Unsplash

Jetzt Beitrag teilen

Auch interessant VRP_auf_Weiss_Doppelpunkt

Zurück