Zurück

3 Fragen an die Wacken Projektleiterin

Wie sich ein Festival nach 30 Jahren von Bargeld verabschiedet

Seit 1990 veranstaltet die WOA Festival GmbH jährlich das Wacken Open Air in Schleswig-Holstein, eines der größten Metal-Festivals der Welt. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal auf dem ganzen Festivalgelände ausschließlich bargeldlos bezahlt. Warum, wieso, weshalb? Das beantwortet Swantje Knudsen, Projektleiterin beim Wacken Open Air.

Was war der Anstoß, das Wacken Open Air 2022 komplett bargeldlos zu veranstalten?

„Wir wollten mit der Zeit gehen. Bargeldloses Bezahlen ist heute das neue Normal, vor allem durch die Corona-Pandemie. Außerdem kommen zum Wacken Gäste aus über 80 Nationen. Die meisten Länder haben kaum noch Bargeld im Umlauf. Unsere internationalen Fans sind bargeldloses Bezahlen also gewohnt und erwarten es. Natürlich wollten wir auch die Prozesse auf dem Festival beschleunigen, damit die Fans an den Verkaufsständen schneller an ihr Bier, ihre Bratwurst und ihr Wacken-Shirt kommen.“

Wie wichtig ist bargeldloses Bezahlen auf Festivals und warum?

„Aus meiner Sicht ist es enorm wichtig, da es dem Veranstalter und dem Metal-Fan das Bargeld-Handling erleichtert bzw. erübrigt. Viele Festivals bieten bargeldloses Bezahlen an, dadurch kennen und schätzen Gäste solche Systeme. Sie haben eine große Sympathie dafür entwickelt.“

Worauf sollte man bei der Umstellung achten? Haben Sie Tipps für Veranstalter:innen?

„Man sollte zum einen darauf achten, dass man eine gute technische Lösung findet. Zum anderen braucht man die richtigen Partner, die das mit einem umsetzen – so wie bei uns Global Event Technologies und VR Payment. Beide haben uns mit ihrem Wissen aus vorangegangenen Projekten und Kooperationen unterstützt. Wir konnten dadurch sehr viel von ihnen lernen. Der zweite Punkt ist, die Gäste bei der Einführung mitzunehmen und ihnen das System genau zu erläutern. Dann weiß jeder, welche Möglichkeiten es gibt, um Guthaben aufzuladen und sich am Ende das Restguthaben wieder auszahlen zu lassen. Am besten sollte schon einige Wochen vor dem Festivalbeginn die Kommunikation mit den Besuchern dazu starten.“

 

Bildquelle: © VR Payment

Jetzt Beitrag teilen

Auch interessant VRP_auf_Weiss_Doppelpunkt

Zurück